Kreative Resteverwertung: Spekulatius-Brotaufstrich

Wer kennt es nicht: die Weihnachtszeit ist vorbei, aber im Regal stapeln sich mal wieder die Plätzchenreste. Man musste ja auch unbedingt gleich fünf Sorten backen und beim Einkaufen trotzdem noch die Dinge in den Korb legen, für die zu Hause beim Backen die Zeit dann doch nicht mehr gereicht hat. Bevor all die Plätzchen aber in euren Blechdosen vor sich hin vegetieren, bis sie im nächsten Jahr vor Weihnachten dann steinhart wieder zum Vorschein kommen, habe ich in diesem Jahr eine Idee für euch: selbstgemachter Brotaufstrich aus Plätzchenresten.

spekulatiuscreme5

Read More »

Easy peasy: Erbsenpaste mit Mozzarella und frischer Minze

Ja, schon wieder Klausuren- und Hausarbeitsphase. Dabei würde ich doch so gern mehr bloggen. Fotos und Rezepte liegen schon fein säuberlich sortiert in einem Ordner, aber beim Schreiben krieg ich dann immer ein schlechtes Gewissen – schließlich soll meine verbale Kreativität möglichst in meine Hausarbeit fließen! Darum jetzt das ultimative 3-Minuten Rezept – ohne schlechtes Gewissen, da weder das Schreiben darüber noch das Zubereiten mich ernsthaft vom Arbeiten abhalten. 😉

erbsemozzarellaminze

Zutaten (für 1 Portion):

  • 1 ordentliche Scheibe eures Lieblingsbrotes, Baguettes oder 1 Brötchenhälfte
  • 1 Hand voll grüne Erbsen
  • 1/2 Mozzarella-Kugel (ich nehme am liebsten Büffelmozzarella)
  • 1 Stiel grüne Minze
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Erbsen mit einer Gabel zerdrücken, Olivenöl, Zitronensatz dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf das Brot streichen. Mozzarella in Stückchen zupfen und darauf setzen. Mit frischer Minze garnieren und nochmal frischen Pfeffer darüber mahlen. Eventuell noch etwas Olivenöl darüber träufeln. Fertig! Na, hab ich zu viel versprochen? Ein schnelles, gesundes, leckeres Abendessen. Guten Appetit!

 

Hummus

Endlich mal wieder ein Rezept! Da in der Klausurenphase leider immer nicht soooo viel Zeit fürs Kochen bleibt, gibt es heute was ganz einfaches. (Natürlich habe ich in den letzten Wochen die ein oder andere Kleinigkeit zubereitet und alles fleißig dokumentiert – bis ich die Werke hier vorstellen kann, dauert es aber noch ein klein wenig. Freuen dürft ihr euch auf “Schokokuchen im Glas“, selbst geröstete “Rosmarin-Pimenton-Nüsse“, “Bulgur-Salat mit Roter Bete, Feta und Kresse” etc.)

Heute aber erstmal etwas ganz simples – die einfachste aller Vorspeisen quasi – oder Beilagen, oder Brotaufstriche??? Ja, also ich mag Hummus ja auf Brot, zu Couscous oder Bulgur, zu Salat, auf Pita, auf Tortillas – da sind der Kreativität eigentlich keine Grenzen gesetzt! Außerdem kann man eine größere Menge herstellen und das ganze gut im Kühlschrank aufbewahren (mind. 1 Woche).

20140128_182549_2_neuRead More »