Vietnamesische Basis-Brühe (vegan)

Der Wetterbericht zeigt mir derzeit, dass es in der Heimat wohl gerade doch mal etwas winterlicher zugeht. Während ich in Nairobi bei heißen 28-32°C vor allem von eiskalten Smoothies (mein neuer Favorit ist Avocado-Banane-Papaya), sowie von frischen Salaten und schnellen Pfannengerichte lebe, möchte ich euch diese tolle Suppe hier trotzdem nicht vorenthalten! Habe sie in Deutschland zubereitet und für euch dokumentiert. 🙂Read More »

Pumpkin Pie ♥

Seit mehreren Wochen dümpelt der Entwurf für diesen Pumpkin-Pie-Beitrag auf meinem Rechner herum. Im Oktober bereitete ich diesen leckeren “Kuchen” erstmalig zu. Den Artikel dazu schrieb ich dann auf meinem Heimatbesuch in der Weihnachtszeit bei Kerzenschein und Sturm und Regen draußen. Jetzt hätte ich natürlich das Rezept aufsparen und gleich zu Beginn der nächsten Kürbissaison posten können. Aber all die Arbeit, und dann acht Monate warten. Och nöö. Darum also heute ein Kürbisrezept im Januar. Warum denn auch nicht? Ich finde Pumpkin Pie nun weder besonders weihnachtlich noch jahreszeitentypisch. Kürbisse sind schließlich lagerfähige Geschöpfe, die nicht nur während der Haupt-Kürbissaison im Herbst Aufmerksamkeit verdienen!

PumpkinPieRead More »

Kreative Resteverwertung: Spekulatius-Brotaufstrich

Wer kennt es nicht: die Weihnachtszeit ist vorbei, aber im Regal stapeln sich mal wieder die Plätzchenreste. Man musste ja auch unbedingt gleich fünf Sorten backen und beim Einkaufen trotzdem noch die Dinge in den Korb legen, für die zu Hause beim Backen die Zeit dann doch nicht mehr gereicht hat. Bevor all die Plätzchen aber in euren Blechdosen vor sich hin vegetieren, bis sie im nächsten Jahr vor Weihnachten dann steinhart wieder zum Vorschein kommen, habe ich in diesem Jahr eine Idee für euch: selbstgemachter Brotaufstrich aus Plätzchenresten.

spekulatiuscreme5

Read More »

Gesund ins neue Jahr: Kaki & gebratene Champignons auf Feldsalat-Bett mit Macadamia-Crunch

Hallo ihr Lieben,

kaum in der Heimat angekommen, da war die Zeit auch schon wieder rum und nun poste ich inzwischen doch wieder aus Nairobi. Einige Weihnachtsrezepte haben es somit leider nicht mehr auf den Blog geschafft, aber Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen stand auf meinem kurzen Heimatbesuch einfach an erster Stelle.

Kakisalat1
Heute möchte ich einen ganz leckeren Salat vorstellen. Als kleinere Portion am Silvesterabend im Rahmen eines 3-Gänge-Menüs erprobt, gibt er in etwas größeren Mengen durchaus eine super Hauptmahlzeit ab. Genau richtig also nach dem ganzen guten deftigen Essen und den Süßigkeitenbergen über die Feiertage. Und wer inzwischen schon wieder im Unistress bzw. Berufsalltag angekommen ist, wird sich zudem über die kurze Zubereitungszeit freuen. Read More »

Weihnachtlicher Apfelmuskuchen

froheweihnachtengugl2
Wie in jedem Jahr gab es heute den geliebten Weihnachtsgugl. Euch allen wünsche ich ein frohes Fest! In den nächsten Tagen, wenn hier etwas Ruhe einkehrt, folgen wieder neue Rezepte für euch auf dem Blog. Eure Caro

CAROKOCHT

Alle Jahre wieder…Kuchen backen für den Weihnachts-Kaffeetisch. Dieser Kuchen darf zu Weihnachten einfach nicht fehlen.

Apfelmusskuchen

Vor ein paar Jahren fand ich das Rezept auf Diana’s Desserts und war sofort hellauf begeistert. Ein saftiger weihnachtlicher Gewürzkuchen mit einer super leckeren Frischkäseglasur. Was ich besonders an diesem Rezept mag, ist, dass ich so viele Zutaten aus dem eigenen Garten meiner Eltern verwenden kann.

View original post 263 more words

Mohn-Pflaumenmus-Plätzchen und Eindrücke aus Kenia

Ich weiß, dieser Beitrag hier war eigentlich für den ersten Adventssonntag angekündigt. Ich habe den Tag dann aber mit so viel Kochen und Weihnachtsbäckerei verbracht, dass ich am Ende zu k.o. war, um mich nochmal an den Laptop zu setzen. Nach einer einwöchigen Reise durch das ländliche Westkenia, war es nämlich mein einziger Tag in der letzten Woche, an dem ich überhaupt die Möglichkeit hatte mein eigenes Essen zu kochen. Entschuldigt also die Verspätung.Read More »

Nur noch ein bisschen Geduld…

Hallo ihr Lieben,

entschuldigt diese unfassbar lange Blogpause. Seit ich in Kenia angekommen bin, habe ich schon viele kulinarische Eindrücke gesammelt und fleißig gekocht und gebacken. Auf meiner Facebook Page bekommt ihr darüber so oft wie möglich Updates. Schaut doch mal vorbei: http://www.facebook.com/CaroKocht

Zum Bloggen komme ich leider mangels WLAN, Zeit zum Fotos bearbeiten und schreiben nicht so wirklich bisher. Ich gelobe aber Besserung!

Aktuell bin ich mal wieder auf einer Reise quer über die kenianischen Kartoffel-Äcker, die ich im Rahmen meiner Masterarbeits-Recherchen hier untersuche. Mehr Details darüber und über kenianisches Essen auf dem Lande folgen in einem der nächsten Blogposts.

Wer bis dahin Inspirationen in der Küche benötigt, dem sei meine Pinterest-Seite ans Herz gelegt: http://www.pinterest.com/CaroKocht

Dort finden sich unter anderem für die nahende Adventszeit viele tolle Anregungen und Ideen.

Alles weitere hoffentlich am Sonntag zum ersten Advent 🙂 – dann bin ich zurück in Nairobi und habe wieder WLAN.

Eure Caro

Mini Erbsen-Gugls mit Vanille-Frosting

Gugl_vorn Gugl_aufgereiht

Erbsen im Kuchenteig? Klingt verrückt – ich weiß. Solltet ihr aber echt mal probieren. Diese kleinen Schätzchen sind ja sowas von lecker. Wie ich auf die Idee gekommen bin? Nun ja, so ein Blog hat die teilweise nützliche – aber manchmal auch einfach nur amüsante – Funktion, mir die Suchbegriffe anzuzeigen, durch die Menschen auf meinem Blog gelandet sind. Oft sind diese recht logisch (“Blinis Tasse ausstechen”, das habe ich z.B. bei meinen Maracuja-Lachs-Blinis so gemacht), manchmal etwas ungewöhnlich (“Duft Nuss”) oder aber einfach nur lustig (“Geburtstagstorte mit Pralinen Risotto” – also dazu fällt mir wirklich nichts ein). In diesem Fall hier, brachte mich der Suchbegriff “Erbsen Nachtisch” darauf, diese kleinen Gugls zu backen. Auch wenn ich kurz überlegt habe, ob man nicht vielleicht Panna Cotta aus grünen Erbsen machen könnte. Aber irgendwie fielen mir dazu eher kräftige Vorspeisen ein, z.B. in der Kombi mit Lachs oder knusprigem Bacon und Minze dazu. Bei Gelegenheit werde ich auch das sicher mal probieren.Read More »

Lila-Karotten-Risotto mit Karottenchips

lilarisotto2

Ich melde mich aus der Versenkung zurück! Und das auch noch mit einem Beitrag zu einem Blog-Event. Aber dazu später mehr. Zunächst einmal kurz ein paar erklärende Worte: In weniger als einer Woche verschlägt es mich im Zuge einer Abschlussarbeit für die Uni für fünf Monate auf den afrikanischen Kontinent. Ob ich dort weiter so viel kochen kann und werde, das wird sich zeigen – klar ist aber soviel: Ich werde versuchen euch viele kulinarische Eindrücke aus den (mir übrigens bisher noch völlig unbekannten) Landen hier auf dem Blog zu vermitteln. Ich hoffe jede Menge über die Küche dort zu lernen und die ein oder andere neue Entdeckung zu machen – bleibt also gespannt. Zudem habe ich fleißig vorgekocht, sodass für die ersten Wochen noch genügend Material zum Posten neuer Beiträge vorhanden ist.Read More »

Frittata mit grünen Erbsen, Zucchini, Ziegenfrischkäse & frischer Minze

Und die geballte saisonale Gemüse-Vielfalt geht in die nächste Runde: frische grüne Erbsen und Zucchinis treten heute in Aktion. Also auf zum Markt, zum Bauern eures Vertrauens oder gar in den eigenen Garten, reichlich Erbsen und Zucchinis ernten und bei der Gelegenheit auch gleich noch eine Packung Eier mitnehmen. Ich habe wie üblich mit Eiern von den eigenen Hühnern aus der Heimat gekocht! 🙂

FrittataganzDas folgende Rezept ist lecker, unkompliziert und gut geeignet um eine gesellige Runde lieber Menschen auf die Schnelle zu bewirten. (Habe es aus der Essen&Trinken 3/2012.) Natürlich kann man bei den Gemüsesorten auch wieder einfach variieren. Noch ein schönes Fläschchen kühlen Weißwein dazu serviert – schon ist der Abend perfekt!Read More »